Windspiele und Stockbrot

Einen Nachmittag der besonderen Art verbrachten Bad Nauheimer Familien und Flüchtlingsfamilien, die jetzt in Bad Nauheim wohnen im Gemeindegarten der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim am Johannisberg.
Bei Kaffee/Tee und Kuchen wurden die etwa 70 Gäste herzlich willkommen geheißen. Viele kannten sich untereinander bereits, denn nicht zum ersten Mal war man Gast bei Gartennachmittagen oder sogenannten „Welcome-Evenings“ in der Wilhelmskirche. Zeit füreinander haben zu Gesprächen, immer besser Deutsch zu verstehen und selbst zu sprechen, ist für die Erwachsenen sehr wichtig. Für die Kinder war das Basteln eines Windspiels aus Stoff eine besonders gelungene Sache.

Gemeindegarten  (Foto: Rita Orfali)
Gemeindegarten (Foto: Rita Orfali)

Das Singen von Kinderliedern mit Gitarren- und Trommelbegleitung beim anschließenden Lagerfeuer konnte nur noch durch die Zubereitung von Stockbrot getoppt werden.

Gemeindegarten (Foto: Rita Orfali)

Die Veranstalter, die Ev. Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Club Bad Nauheim, zeigten sich sehr zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung an einem Ort über den Dächern Bad Nauheims, der zum Wohlfühlen einlädt und die Enge der Wohnung so mancher Flüchtlingsfamilie für eine Weile vergessen lässt.
(U. Leichtweiß)

Seitenanfang  Seitenanfang

Heimliche Heldin

„Heimliche Heldin“ Alexandra Lichert
(vorgeschlagen vom Internationalen Club Bad Nauheim e.V.)

Alexandra Lichert, genannt Alix, ist gebürtige Schottin und lebt seit 41 Jahren in Bad Nauheim. Geboren ist sie 1940. Sie war viele Jahre in der Reisebranche tätig.

Im Internationalen Club Bad Nauheim versieht sie unter anderem die Aufgabe der Schriftführerin und arbeitet seit dem Jahr 2000 sehr aktiv im Vorstand mit.
Ihr engagiertes Handeln bei den vielfältigen Aktivitäten des Vereins geht weit über eine kleine Ehrenamtstätigkeit hinaus.
Die Organisation von Internationalen Kochevents zu länderspezifischen Themen unter Heldin-Bild1-25Anleitung von Frauen aus dem jeweiligen Herkunftsland ist nur eine ihrer Tätigkeiten.
So kommen seit vielen Jahren Menschen unterschiedlicher Herkunft zum „Internationalen Kochen und Essen“ zusammen, bei dem gemeinsam Gerichte unter Anleitung zubereitet und anschließend mit einer großen bunt gemischten Gästeschar verspeist werden. Auf diese Weise kommen sich Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen beim gemeinsamen Tun schnell näher.

Heldin-Bild2-25Die letzte Veranstaltung im Mai 2016 widmete sich ganz den syrischen Geflüchteten. Gemeinsam mit dem Bad Nauheimer Verein IKI e.V. wurde syrisch gekocht und dann mit ca. 70 Personen gegessen. Der Verein JUKA e.V., Gruppe „Unterkunst“ hatte die Kinderbetreuung übernommen.

Auch die Organisation der Veranstaltungsreihe „Begegnung der Kulturen“, bei der Mitglieder des Internationalen Clubs ihr Heimatland vorstellten, lag in den Händen von Alix Lichert. So informierte man sich bisher z.B. über Schottland, die Niederlande, die Türkei, den Iran, Griechenland, Kenia …  Fortsetzung folgt.

Eine weitere Aufgabe klingt eher alltäglich, ist es bei Weitem aber nicht. Da ist die Organisation des jährlich stattfindenden Internationalen Festes, das Tausende von Besuchern in den Sprudelhof lockt, in diesem Jahr zum 36. Male.

Heldin-Bild3-25Sehr engagiert begleitete Alix Lichert das interkulturelle Projekt „KatzenTanzen“ für Kinder, das von einer Gruppe junger Frauen ins Leben gerufen, vom Internationalen Club unterstützend durchgeführt wurde.
Hier trafen sich Kinder zu Musik und Tanz eines bestimmten Kontinents, dazu wurden kindgemäße Information über das Leben in einem Land Südamerikas, Afrikas, Asiens und Europas vermittelt.

Heldin-Bild4-25Auch bei der multikulturellen Veranstaltung „Puzzle Picnic Family“, dem Projekt derBürgerstiftung „Ein Herz für Bad Nauheim“, brachte sie sich als Mitglied einer 8köpfigen Mehrgenerationen- Multikulti-Familie mit ihren Ideen ein.

ganz rechts im Bild : Alexandra Lichert
ganz rechts im Bild : Alexandra Lichert
(c) Frauenzentrum Wetterau

Alix Lichert ist vielseitig interessiert und engagiert.
Seit 2010 ist sie als Vorstandsmitglied im Frauenzentrum Wetterau gewählt, wo sie zeitweise ca. 30 Std. pro Monat für die Buchhaltung des Vereins ehrenamtlich tätig war und zuständig ist z.B. für die Durchführung des „Internationalen Frühstücks“.

Internationaler Club Bad Nauheim e.V.
Ursula Leichtweiß
(stellvertretende Vorsitzende)

Seitenanfang  Seitenanfang